Fedora scheint mir für den Linux Einsteiger doch eher ungeeignet. Nach einem Neustart war plötzlich mein Netzwerk weg. Es ging weder über WLAN noch per Kabel. Und der Netzwerkmanager sagte mein System wäre nicht kompatibel. So etwas darf einfach nicht sein.
Forenwälzen brachte zu Tage, daß ich kein Einzelfall bin. Im Fedoraforum wurde dies auch schon diskutiert. Beitrag im Fedoraforum

Leider klappte bei mir die Vorgehensweise nicht wie dort beschrieben. Ich habe das Notebook per Kabel angeschlossen und “NetworkManager stop” eingegeben und dann “ifup eth0″ was bei mir zu einer Fehlermeldung führte.

Ein “ifconfig” zeigte mir dann, daß kein eth0 vorhanden war. Dies konnte ich mit einem “ifconfig eth0 up” ändern. Das brachte mich aber noch immer nicht weiter. Nun wusste ich, daß die IP Adresse unseres Routers 192.168.2.1 ist was schon weiterhilft und auch wichtig ist.

Ich habe dann mittels “ifconfig eth0 broadcast 192.168.2.1″ die Adresse des Routers angegeben und per “ifconfig eth0 192.168.2.100″ der Netzwerkkarte eine IP Adresse zugeordnet die am Ende die Nummer 100 hat.

Blöderweise ging danach noch immer nichts. Und die Schritte bis hierhin sind schon für Einsteiger unzumutbar. Zumal man ja ein funktionierendes Internet zur Hand haben muss um die Tips zu bekommen.

Ich hatte den Eindruck, was aber nicht stimmen muss, dass die Adresse nicht richtig zugeteilt wird und dann mit dem Befehl “dhclient” per DHCP versucht eine Adresse zuzuteilen. Danach habe ich noch “ifconfig eth0 up” nachgeschoben was aber vielleicht schon unnötig war.

Ab da ging das Netz über Kabel wieder. Somit musste ich nur noch “yum downgrade NetworkManager NetworkManager-glib NetworkManager-gnome” losschicken und es wurde der vorige Network Manager wieder installiert.

Jetzt muss ich nur noch sehen wie ich den neuen von den Updates ausschließe.

0 Thoughts on “Fedora 15 | Netzwerk weg

  1. Auf die Schnelle, denn ich bin gerade in Frankreich im Urlaub. Zum Ausschliessen des NetworkManager Updates schau mal hier in Kommentar 11: https://bugzilla.redhat.com/show_bug.cgi?id=708445#c11

    Ich habs noch nicht getestet, aber es sollte fungieren. Viel Erfolg! :-)

  2. Mittlerweile ist der NetworkManager schon einige Versionen weiter. Ich habe es gewagt und es geht.

    Aber dieser Hinweis wird sicher nochmal von Nöten sein um andere verbugte Pakete aus dem Update fernzuhalten.

    Danke!

  3. Zuerst: Sehr gelungenes Re-Design! Ich mag ja Schwarz-Weiss sehr bzw. ein farblich zurückhaltendes (Web)Design. Das schaut alles sehr sehr fein aus. :-)

    Ich hoffe ja, diese Ausschluss-Einträge nicht mehr zu brauchen. Andererseits ist es tatsächlich nicht falsch, dass mal im Hinterkopf zu behalten. Wer weiß .. ;-)

    Viele Grüße, Markus

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


sechs + 8 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Post Navigation