Gnome 3 | Desktop perfekt!

Da ist er, der Gnome 3 Desktop.

Als er angekündigt wurde dachte ich mir „Warum wursteln die daran rum. Gnome ist doch so perfekt. Aufgeräumt und logisch strukturiert. Warum muss wieder alles umgeworfen werden?“. Doch heute kann ich nur sagen weil es noch besser geht.

Gnome 3!

Das hat mich zum Distributionswechsel bewegt da Ubuntu auf Unity setzt. Lest hier warum ich Gnome 3 so gelungen finde.

Der Desktop

Auffällig ist, dass es nur noch eine obere Leiste gibt die „Aktivitäten“, die Uhrzeit und rechts einige Symbole und das Usermenü aufweist.

Gnome 3 Usermenü

Mit Klick auf den Benutzernamen öffnet sich das Benutzermenü welches die Dinge enthält die man als Benutzer so benötigt. Also den eigenen Status, die Kontoeinstellungen und die Möglichkeit sich abzumelden oder den Benutzer zu Wechseln. Ebenfalls dort findet man die Systemeinstellungen.

Der Punkt „Ausschalten“ steht nicht bei, lediglich „Bereitschaft“. Wenn man „ALT“ drückt wird aus dem „Bereitschaft“ ein „Ausschalten“. Erstaunlicherweise funktioniert bei unserem Acer Aspire 6530 der Bereitschaftsmodus bei Fedora. Das ging bei Ubuntu nicht. Und es ist wie „Instant on“ da es quasi sofort bereit ist wenn man es wieder andrückt. Verrückt, das geht auch bei der Live CD. Probiert es aus.

Es gibt noch verschiedene Symbole, die auch Einstellungen zulassen. Dazu hier einige Bildschirmfotos.

Netzwerkeinstellungen Klangeinstellungen Barrierefreiheit Akkueinstellungen

Die Uhrzeit und der Kalender

Bei einem Klick auf die Uhrzeit erscheint der Kalender und die Termine aus Evolution werden angezeigt. Sehr prktisch, aber für mich nicht all zu wichtig.

Der Kalender und die Termine

Das Aktivitätenmenü

Man erreicht das Aktivitätenmenü durch dreierlei Aktion.

  • Klick auf das Wort „Aktivitäten“
  • Mauszeiger in die linke obere Ecke bewegen.
  • Die „Windows“ Taste (was ich am besten finde)

Das Aktivitätenmenü hat einiges zu bieten. Es ist der Kern des Bedienkonzepts.

Aktivitätenmenü

Auf der linken Seite befinden sich die Favoriten. Man kann sich dort ablegen was man möchte.

Dann gibt es den Punkt „Fenster“ und den Punkt „Anwendungen“. Bei denen man zwischen der Fensteransicht und der Anwendungsansicht wählen kann.

Rechts ist ein Suchfeld welches man nicht anklicken muss. Man kann einfach lostippen wie bei WebOS. Toll! Bildbearbeitung finden? Einfach „Bild“ eingeben und es wird angezeigt.

Eingabe im Aktivitätenbildschirm

Ganz rechts sind die Arbeitsflächen. Diese werden ausgeklappt wenn man mit der Maus draufgeht.

Hier noch ein paar Bilder wie das in Aktion aussieht:

Geöffnete Fenster

Offene Fenster werden übersichtlich angezeigt. Man kann sie dort auch direkt schliessen. Es erscheint ein Kreuz oben in der Ecke der Vorschau mit dem man es schliessen kann. Man kann die Fenster auch auf eine andere Arbeitsfläche verschieben indem man sie einfach bei gedrückter Maustaste rüberzieht wie im folgenden Bild gezeigt. Dabei wird automatisch eine weitere leere Arbeitsfläche erzeugt so daß der Arbeitsschritt „Arbeitsfläche anlegen“ unnötig ist.

Dies klappt auch mit den Favoriten. Einfach das Programm was man möchte in die Leiste der Favoriten ziehen. So leicht geht das.

Verschiedene Arbeitsflächen

Ein Klick auf „Anwendungen zeigt eine Übersicht der installierten Programme. Auf der rechten Seite kann man auch durch die Kategorien blättern.

Anwendungsübersicht

Man kann auch mit „ALT+Tab“ durch die geöffneten Anwendungen wechseln. Die verschiedenen Arbeitsflächen werden durch eine Trennlinie angezeigt.

ALT+Tab Ansicht

Was ich auch viel nutze ist ALT+F2. Auch das funktioniert und es sieht auch wirklich Elegant aus.

ALT+F2 Ansicht

Benachrichtigungen von Programmen oder Messenger Diensten kommen dezent am unteren Bildrand hervor was mich auch sehr stark an WebOS erinnert. Auch das gefällt mir sehr gut.

Somit ist für mich Gnome 3 ein absolut sauber umgesetztes Konzept. Die Entwickler haben sich wirklich die Bedienung als Zentrum gesetzt und trotzdem ein ansprechendes Design dazu entwickelt.

markiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.